Pferd

Warum benötige ich einen Chiropraktiker

Plötzlicher Leistungsabfall ihres Pferdes oder Taktunreinheiten können erste Anzeichen sein, bei der täglichen Dressurarbeit fällt eine Steifheit in Biegung und Stellung auf?

Ihr Pferd verkürzt Tritte mit einem oder mehreren Beinen oder der Rücken schwingt nicht (mehr)?

Das Pferd tritt nicht ans Gebiss bzw. Sie haben Schwierigkeiten das Pferd durchs Genick zu stellen?

Sie sitzen schief auf Ihrem Pferd?

Die Anlehnung ihres Pferdes ist nicht konstant, es schlägt sogar teilweise mit dem Kopf?

Läuft ihr Pferd nach der Galoppphase deutlich freier, lockerer und losgelassener als zu vor?

Dies können Hinweise für eventuelle Subluxationen sein.

Ihr Pferd kann sich zu einer Seite deutlich schlechter biegen?

Ihr Pferd hält beim Reiten den Kopf schief, verkanntet sich im Genick?

Ihr Pferd macht sich zu einer Seite hin übermäßig hohl?

Ihr Pferd kann die Beine beim Hufe auskratzen nach hinten nicht weit hinaus strecken?

Ihm fällt es schwer beim Hufschmied den Hinterhuf auf einen Bock unter den Körper zu stellen?

Ihr Pferd reagiert an manchen Körperstellen beim Putzen deutlich empfindlicher als an anderen?

Ihr Pferd läuft beim führen auf 2 Hufschlägen?

Das können Gründe für Blockaden sein, die man reiterlich nicht wegbekommt.

Als Tierarzt mit einer chiropraktikischen Ausbildung kann ich Ihnen gern weiterhelfen. Ich freue mich auf Ihren Anruf!